Über uns

Berliner Debatte Initial ist ein geistes- und sozialwissenschaftliches Journal, das viermal jährlich erscheint. Jede Ausgabe besteht aus einem Themenschwerpunkt sowie weiteren Beiträgen, Besprechungen und Rezensionen; regelmäßig erscheinen auch Nebenschwerpunkte zu einem bestimmten Thema. Die Zeitschrift wurde 1990 von DDR-Sozialwissenschaftlern gegründet, die sich den Ideen von Glasnost und Perestroika besonders verpflichtet fühlten, und erschien bis 2008 sechsmal pro Jahr. Seit 2010 fungiert der Verein Berliner Debatte Initial e.V. als Herausgeber, verlegt wird die Zeitschrift im Potsdamer Wissenschaftsverlag / WeltTrends. Das Themenspektrum des Journals reicht von der Transformations- und Osteuropaforschung, die in den 1990er Jahren einen Schwerpunkt bildete, über philosophische und sozialtheoretische Problemstellungen bis zu aktuellen Debatten über wirtschaftspolitische und gesellschaftspolitische Fragen sowie im Schnittfeld von Kultur und Gesellschaft angesiedelte Themen.